Seite drucken | Fenster schliessen
Schweizer Luftwaffe

Northrop F-5F Tiger II

Tiger F-5F (Vergrösserung im neuen Fenster)Vergrösserung im neuen Fenster
Hersteller: Northrop Corporation, Hawthorne, California, USA
Endmontage: Eidgenössisches Flugzeugwerk Emmen
Baujahr: 1976 und 1983/84
Verwendungszweck: Ausbildung, Raumschutz
Besatzung: 1 Pilot, 1 Flugschüler oder Bordoperateur
Im Einsatz seit: 1976
Anzahl beschaffter Flugzeuge: 12
Anzahl Flugzeuge noch im Einsatz: 12 (Bestand im März 2014 / Siehe auch Einsitzer F-5E)

Registrationen: J-3201 bis J-3212

 

Die in beiden Tiger-Serien mitbeschafften 12 Doppelsitzertypen Northrop F-5F Tiger II sind waffentechnisch und cockpitmässig gleich ausgerüstet wie die einsitzigen Jägertypen F-5E. Damit können sie nebst dem Einsatz für Umschulung und Ausbildung auch (meistens mit einem Bordoperateur auf dem zweiten Sitz) für den Kampfeinsatz verwendet werden. Bewaffnet sind sie dabei mit einer 20mm Kanone und zwei Lenkwaffen.

 

Reduktion bei der Doppelsitzer-Flotte

Seit der Einführung des Jetpiloten-Ausbildungssystems (JEPAS) mit dem Pilatus PC-21 Mitte 2008 werden die F-5F Tiger-Doppelsitzer nicht mehr für die Ausbildung der Militärpiloten-Anwärter gebraucht. Die F-5E/F Tiger II-Kampfflugzeuge fliegen noch bei den drei Milizstaffeln und der Patrouille Suisse.

Um Unterhaltskosten zu sparen, werden bei acht Flugzeugen keine grossen Kontrollen mehr durchgeführt. Bis zur Fälligkeit solcher Wartungsereignisse werden diese F-5F ausgeflogen und anschliessend mit reduzierter Wartung einsatzbereit gehalten. Von den zwölf beschafften F-5F Tiger II werden vier im regelmässigen Flugdienst verbleiben und primär für EKF-Übungen (Elektronische Kriegführung), Zielflüge für die Fliegerabwehr, Ausbildungs- und Trainingsflüge der Milizpiloten und Fotomissionen genutzt. Für EKF-Einsätze sind die F-5F mit Saab Vista-5 Jammer-Pods (Störsender) ausgerüstet.

 

Tiger F-5F über den Schweizer Alpen (Vergrösserung im neuen Fenster)Vergrösserung im neuen Fenster

Bildgalerien

 

Technische Daten

Max. Geschwindigkeit:1'630 km/h, bzw. Mach 1.56
Max. Steigleistung:166 m/s
Max. Einsatzhöhe:16'000 m/M
Flugdauer:2 Stunden
Reichweite:956 km
Bauart:Freitragender Tiefdecker, gepfeilter Trapezflügel, Ganzmetall
Länge:15.75 m
Höhe:4.01 m
Spannweite:8.13 m
Rüstgewicht:5050 kg
Zuladung:2'470 kg bzw. 3'480 kg
Max. Abfluggewicht:11'060 kg
Triebwerk:Modell J85-GE-21A (zwei pro Flugzeug)
Hersteller:General Electric, USA
Typ:Axial-Turbo-Strahltriebwerk
Leerlauf-Drehzahl am Stand:8300 U/min
bei Volllast:16'600 U/min
Schub ohne Nachbrenner:je 1'557 daN
Schub mit Nachbrenner:je 2'224 daN
Ausrüstung:Schleudersitz, Druckkabine, Einziehfahrwerk, Landebremsschirm, Nasen- und Hinterkantenklappen, Luftbremsen, EKF-Ausrüstung
Bewaffnung:Kanonen, Lenkwaffen
    Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation Luftwaffe
    Zuletzt aktualisiert am: 10.03.2014
    Verbandsabzeichen Luftwaffe

    Fotos

    Weitere Bilder finden Sie hier

     

    Seite drucken | Fenster schliessen