Seite drucken | Fenster schliessen
Schweizer Luftwaffe

26.05.2003 - G-8-Gipfel: Veränderte Flugzeiten möglich - Lärmpublikation

Vom 1. bis 3. Juni 2003 findet in Evian-les-Bains (F) der Gipfel der G-8 statt. Zu diesem Anlass werden am Südufer des Genfersees die Regierungschefs der acht wirtschaftlich führenden Nationen der Welt sowie rund 20 weitere Staats- und Regierungschefs erwartet. Im Rahmen der Sicherheitsmassnahmen hat die Schweizer Regierung eine Luftraumsperre sowie darum herum eine Zone mit eingeschränktem Flugverkehr verfügt. Für die Überwachung dieser Zonen sind die Schweizer Luftwaffe und die Armée de l’Air française verantwortlich. Aus diesem Grund kann es während des G-8-Gipfels auf den Militärflugplätzen der Schweizer Luftwaffe und auf einzelnen Schweizer Waffenplätzen (Helikopter) zu Starts und Landungen auch ausserhalb der ordentlichen Flugzeiten kommen. Es sind insbesondere auch Starts und Landungen während der Nacht möglich. Wir bitten die Bevölkerung um Nachsicht und danken für das Verständnis.

Für Rückfragen:
Jürg Nussbaum, Kommunikationschef Luftwaffe
Tel. 031 / 324 38 44

 

Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation Luftwaffe
Zuletzt aktualisiert am: 12.05.2010
Verbandsabzeichen Luftwaffe
Seite drucken | Fenster schliessen